Flexibel und schnell

Innovativ von der Konzeptphase bis zur Optimierung: Unsere Entwicklungsteams decken den kompletten Entstehungsprozess Ihrer Produkte ab. Ob es um mechanische und mechatronische Funktionsteile, um Fahrzeugkomponenten oder um komplexe Bauteile und Baugruppen geht, wir begleiten Sie von der Idee bis zur Serienreife als kompetenter Partner.

Wir führen Konzept‑, Machbarkeits- und Ergonomiestudien durch, die bei der umfassenden Projektplanung helfen, und entwickeln Werkzeuge für unseren hauseigenen Werkzeugbau.

Unsere Teams in der Entwicklung, im Werkzeugbau und der Serienfertigung arbeiten eng vernetzt miteinander. So können wir von Anfang an Fertigungsverfahren und -prozesse berücksichtigen und ebenso schnell wie flexibel auf Ihre Wünsche reagieren – auch dank unserer 70 CAD-Workstations (Catia V5 und Siemens NX). Für die Validierung nutzen wir unter anderem Simulationstools wie Hyperworks, NX Advanced Simulation und Cadmould, 3-D-Toleranzsimulationen sowie APIS FMEA. Die CAM-Digitalisierung erfolgt über Tebis und Faro. Für den gesicherten Datenaustausch mit unseren Kunden und Lieferanten nutzen wir verschiedene Schnittstellen.

Auf unsere Kompetenz setzen unter anderem zahlreiche Erstausrüster und Tier-1-Zulieferer der Automobilbranche, für die wir Interieur-, Struktur- und Funktionsbauteile sowie Sonderschutzfahrzeuge und -lösungen entwickeln.

Beispiele für Systementwicklungen

Interieur
  • Instrumententafeln
  • Mittelkonsolen
  • Tür- und Seitenverkleidungen
  • Säulen-, Dach- und Gepäckraumverkleidungen
  • Bodenbeläge, Dämpfungen
  • Personenanströmer
  • Dekorteile / Oberflächen
  • Funktionsteile
  • etc.
Exterieur
  • Stoßfängersysteme
  • Scheinwerfer / Heckleuchten
  • Türen
  • Heck- und Frontklappen
  • etc.
Non-Automotive
  • Gehäuse
  • Verkleidungen
  • Dekorteile / Oberflächen
  • Designbauteile
  • Armaturen
  • Funktionsteile
  • etc.

Unsere Entwicklungsleistungen im Überblick

Ideenfindung

Gemeinsam mit Ihnen finden wir auf Basis von Marktanalysen, Benchmarks und unserem Know-how neue Produktideen und definieren Lastenhefte und Spezifikationen.

Vorentwicklung / Basisauslegung / Package- und Konzeptentwicklung

Wir zeigen mögliche Bauteilkonzepte, Materialauswahlen, Bauteiltrennungen und Bauräume auf, sichern das Konzept über eine Vorentwicklung ab und prüfen die Machbarkeit mittels Konzeptstudien und Voruntersuchungen.

Designabsicherung / Strakbegleitung

Das Design wird technisch geprüft, beurteilt und in enger Zusammenarbeit mit dem Endkunden bis zum Design Freeze abgesichert.

Machbarkeitsstudien / Konzeptoptimierung

Wir prüfen die technische Umsetzbarkeit von Konzepten in Hinblick auf Funktion und Kosten.

Ergonomieuntersuchungen

Überprüfung der Funktionalität, des Bedienkomforts und der Ergonomie.

Absicherung gesetzlicher Rahmenbedingungen und Anforderungen

Mittels Simulation prüfen wir, ob die fertigen Komponenten alle relevanten gesetzlichen Vorgaben einhalten und die Anforderungen an die Fahrzeugsicherheit erfüllen, um eine Typzulassung zu erlangen.

Toleranzstudien

Analyse der Bauteilkonzepte auf zu erwartende Toleranzen, um Bauteilfugen zu definieren bzw. die Funktion fertigungs- und prozessgerecht sicherzustellen.

Funktionsanalyse / Kinematikauslegung und -untersuchung

Mittels CAD-Programm und 3-D-Kinematikuntersuchungen prüfen wir Funktionen der Bauteile und sichern Bewegungsabläufe ab.

Erstellung der Artikeldaten

Unter Berücksichtigung werkzeugtechnischer und werkstoffspezifischer Anforderungen erstellen wir die 3-D-Volumendaten für definierte Meilensteine, vom Konzept bis zur stückzahlgerechten Artikelentwicklung.

Risikoanalysen – Design + Prozess (FMEA + FTA)

Die analytische Betrachtung mittels APIS IQ-Software vermeidet Fehler und erhöht die technische Zuverlässigkeit.

Festigkeitsnachweise (Simulation)

Erstellung der FEM-Berechnung (Hyperworks), Prüfung von Montage- / Demontagekräften, Berechnung der Bauteilsteifigkeit, Misuse-Test bzw. Komponentenabsicherung.

Fertigungsnachweis

Wir prüfen die Bauteile hinsichtlich ihrer fertigungsgerechten Konstruktion und Entformbarkeit sowie ihres Einfalls, Verzugs und Füllverhaltens (u. a. mit Moldflow).

DMU-Untersuchungen (Kollisionsuntersuchungen)

Die einzelnen Komponenten einer Baugruppe werden auf Kollision und Freigang geprüft.

3-D- und 2-D-Dokumentation nach Kundenspezifikation

Wir erstellen

  • Einzelteil- und ZSB-Zeichnungen, Explosionsdarstellungen eines Zusammenbaus, Stücklisten, Zusammenbau- und Montageanweisungen,
  • Zeichnungen nach Kundenvorgaben,
  • Montage- und Schweißkonzepte sowie
  • Stücklisten.
Prüf- und Betriebsmittelentwicklung

Auslegung und Entwicklung von Prüf-, Mess-, Montage- und Fügevorrichtungen (Schweißen, Kleben etc.) für den Automotive-Serienprozess.

Serienanlauf- / Prozessbegleitung bis SOP

Wir führen Werkzeug- und Prozessoptimierungen, das Änderungs- und Datenmanagement sowie Maßnahmen zur Kostensenkung durch.

Produktoptimierungen

Erkenntnisse aus den ersten Bauteilen und weiteren Versuchen fließen ein, um Herstellkosten, Bauteilfestigkeit, Gewicht, Montageverhalten etc. zu optimieren.

Daten- und Änderungsmanagement

Wir erstellen die Änderungsdokumentationen sowie die Bauteillebensläufe, inklusive der Erfassung des Datentransfers.

Versuchswesen und Entwicklung, Test- und Prüfeinrichtungen (über Partner)

Physikalische Bauteilerprobung, zum Beispiel Materialtests, Untersuchung der Umweltanforderungen, Funktionserprobung.

Montagekonzepte / Schweißkonzepte

Wir definieren die Montagekonzepte und die Geometrieauslegung entsprechend den Fügeverfahren.

Visualisierungen (Partner)

Skizzen, Renderings und Zeichnungen von CAD-Daten liefern realitätsnahe oder fotorealistische Darstellungen der Produkte. 

Digitalisierung / Flächenrückführung

In unserer eigenen Messtechnik scannen und digitalisieren wir Bauteile, Baugruppen und komplette Fahrzeuge.

Begleitende Tätigkeiten

Für die Produkt- und Prozessdokumentation erstellen wir projektbegleitende Dokumente (Stücklisten, Arbeitsanleitungen, Ablaufdefinitionen etc.). Im Konstruktionsprozess übernehmen wir das Lieferantenmanagement.

Werkzeugentwicklung – unsere Leistungen im Überblick

Machbarkeitsstudien und -untersuchungen

Umfangreiche Prüfung der Artikelgeometrien auf Machbarkeit und Prozesssicherheit.

Konzeptoptimierung / spritzgießgerechte Auslegung

Optimierung von Artikeldaten, um die Standzeit des Werkzeugs zu erhöhen, Prozessschwankungen zu vermeiden und so eine gleichbleibende Produktqualität sicherzustellen.

Verzugs-, Schwindungs- und Füllsimulationen sowie rheologische Untersuchungen

Rheologische Untersuchung komplexer Bauteile, von Füllsimulationen bis zur Analyse des Verzugs- und Schwindungsverhaltens des Spritzteils.

Werkzeugkonstruktion

Komplette Konstruktion von Spritzgusswerkzeugen auf Basis kundenseitig beigestellter 3-D-Artikeldaten unter Berücksichtigung von Werkzeugspezifikationen und Lastenheften, inklusive 3-D-Werkzeugkonstruktion, fertigungsgerechten Einzelteilzeichnungen, Stücklisten, Dokumentationen und Wartungsplänen.

Änderungskonstruktion

Konstruktive Änderung von 3-D-Werkzeugkonstruktionen auf Basis modifizierter Artikeldaten, Änderungszeichnungen oder Dokumentationen.

Kontaktieren Sie uns

Möchten Sie mehr erfahren? Wir beraten Sie gern persönlich!

Kontaktformular